Herbert Boeckl

Klagenfurt 1894 – 1966 Wien

1912-1918 Architekturstudium in Wien, gleichzeitig starkes Interesse an Malerei und erste Ausstellungen. In den 20er Jahren gehörte Boeckl zum Freundeskreis um Adolf Loos, zusammen mit Karl Kraus, Arnold Schönberg und Oskar Kokoschka. Er integrierte in seine Malerei die gesamte europäische Moderne und wurde zum Vorbild und Lehrer für eine ganze Reihe von österreichischen Künstlern, besonders als er 1935 Professor an der Akademie der bildenden Künste in Wien wurde.

1946 widmete ihm die Akademie, deren Rektor er damals war, eine große Ausstellung, durch die er sich als der bedeutendste österreichische Künstler der Nachkriegszeit etablieren konnte. Er nahm 1932, 1934, 1936, 1950, und 1964 an der Biennale in Venedig teil.

1956 erhält Boeckl den international renommierten Guggenheim-Preis, 1958 Teilnahme an der Brüsseler Weltausstellung in der Schau „50 Jahre moderne Kunst“. Eine große Retrospektive gab es 1961 in Wien anlässlich der Eröffnung des Museums des 20. Jahrhunderts und 1964 ebenfalls dort zum 70. Geburtstag des Künstlers.

Die letzte große Boeckl-Ausstellung fand 2009 in der Österreichischen Galerie im Belvedere statt, zu der auch ein umfangreicher Katalog-Werkverzeichnis erschienen ist.

Werke von Herbert Boeckl:

Ulrichsberg

1920

35.5 x 48 cm

Gouache

Stillleben mit Obstschale

1919

Aquarell

45 x 36 cm

signiert und datiert („Boeckl 19“)

Stillleben mit Weintrauben

1921

Aquarell

31 x 43.5 cm

signiert und datiert („Boeckl21“)

Häuser und Bäume in Wien (Argentinier Straße)

1929

Aquarell

39 x 56 cm

Doppelakt

Tusche

43 x 34 cm

Portrait G. Frankl

1926

Bleistift

48 x 36 cm

signiert und datiert

Dominikaner

1949

Aquatinta

35,7 x 28,4 cm

 

Wald St. Kathrein

1950

Aquarell

41 x 33 cm

Donawitz

1942

Kohle und Bleistift

47.5 x 62.5 cm

rücks.: Stempel rechts: „Michael Guttenbrunner“, Stempel links: „Gustav Nebehay Berlin Lager Nr. 50 H-Böckl“

Stadtplatz von Nikolsburg

1943

Blaue Tinte und Bleistift

41.7 x 33 cm

Stillleben mit Muschel

1928

Bleistift

35 x 49 cm

Maria Saal

1926

Tusche und Deckweiß

38 x 55 cm

signiert und datiert

Landschaftliche Formen

1949

Aquarell

30 x 40 cm

signiert und datiert

Totes Gebirge, Rotgeschirr, großer Priel, Temelberg

1949

Aquarell

37 x 55.7 cm

signiert und datiert

 

Wenn Sie Interesse an diesen Werken haben, senden Sie uns bitte eine Anfrage oder rufen Sie uns an: +43 664 100 51 10

Logo von der Galerie Magnet